Bei der Anschaffung eines Hundes muss geprüft werden, ob ich in meinem Zuhause einen Hund halten darf.

Der Tierschutz schreibt die artengerechte Haltung vor. Hierzu gehört die Prüfung :                                          * der artengerechten Ernährung, Unterkunft und Auslauf

Literaturhinweise Rund um den Teckel :                                                                                                                                  - "Alles über Dackel, Teckel, Dachshund"  von Frau Marianne Wein-Gysae, Falken Bücherei                                                    - "Ein Dackel namens Fidibus" von Bruno Nelissen.Haken, Franckh'sche Verlagshandlung                                                         - "Dackel, Teckel, Dachshund" von Kurt Schmidt-Duisberg, Kosmos Verlag                                                                                - "Unser Hund der Teckel,Dackel, Dachshund" von Wolfgang Ransleben, Kynos Verlag
 Fieber und Fressunlust
                  Der Hund muss regelmäßig geimpft werden. Ein gesunder Hund erhält die "5-fach- Impfung"    Impfung" (SHPPLT).         Schutz gegen:

S = Staupe - Symptome: Fieber, Fressunlust, Durchfall, eitrige Bindehautentzündung der Augen        H = Hepatitis - Symptome: Fieber, Durchfall, Erbrechen, Unwohlsein                                               P  = Hundeseuche - Symptome: übel riechende Durchfälle, Erbrechen, Untertemperatur oder auch 

P  = Para- Influenza  - Symptome: trockener rasselartiger Husten                                                   L = Leptospirose  - Symptome: blutiger Durchfall, verminderte Harnausscheidung, Erbrechen           T= Tollwut - Symptome: starker Speichel, aggressives Verhalten, Lähmung von Gliedmaßen,

Wir sollten beachten, dass der Hund mit seiner Familie zusammenleben, regelmäßig ausgeführt und täglich gepflegt und versorgt werden möchte.
Einige Hinweise zur Haltung und Pflege
In vielen Städten und Gemeinden besteht Leinenzwang. Es ist zu prüfen, wo der Hund frei laufen darf. Oft sind dazu "Hundewiesen" ausgewiesen, wo sich der Hund unangeleint bewegen kann.

Hundeauslaufwiesen in Magdeburg  Hundewiesen in Halle
Zurück Nach oben Weiter
Textfeld: Tierschutz-Hundeverordnung (TierSchHuV)
Bei der Zahnpflege ist besonders darauf zu achten, dass der Zahnstein entfernt wird
Bei älteren Hunden macht sich oft eine Krallenbe-schneidung notwendig. Scharfe Kanten an den Krallen müssen abgefeilt werden. Bei der Pfoten- pflege muss besonders im Winter darauf geachtet werden, dass Eis, das sich zwischen den Krallen bildet, entfernt wird.
Die Pflege der Ohren besteht im Reinigen der Ohrmuschel, der Kontrolle des Gehörganges mit einem ausgewrungenen Waschlappen.
Die Pflege unserer Kurzhaarigen besteht im Striegeln und Bürsten.
Eine der ersten Erziehungsaufgaben für den Hundehalter ist die Erziehung zur Sauberkeit im Haus.
Die Kommandos für eine Anweisung an den Hund muss immer gleich sein.